POWER WORKSHOPS

FÜR HYBRIDE & DIGITALE EVENTS

INDIVIDUELL &
MASSGESCHNEIDERT

In Präsenz oder Dig­i­tal!
Von 90 Minuten bis zu einem Tag.
Je nach Anforderung, Ziel­gruppe und Fokus.

WAS SIND POWER WORKSHOPS?

In diesen einzeln buch­baren Work­shops aus unser­er Mas­ter­class bildest Du Dich punk­tuell weit­er und lernst alles, was Du für die Umset­zung Deines dig­i­tal­en oder hybri­den Events in WEB-TV-Qual­ität brauchst.

ZIELGRUPPE

Du bist Fach- oder Führungskraft in einem Unternehmen und mit der Umset­zung eines hybri­den oder dig­i­tal­en Events betraut.

DATUM & ORT

Ter­mine auf Anfrage
Live vor Ort oder Remote

DIE WORKSHOP-MODULE

Buch Dir einzelne Power-Workshops:

Eine der größten Her­aus­forderun­gen bei dig­i­tal­en und hybri­den Events ist die geringe Aufmerk­samkeitss­panne von remote Teil­nehmenden. Kein Wun­der, denn der Kampf um die Ein­schaltquoten der TV-Sender und Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix hat diese Ziel­gruppe ganz beson­ders wäh­lerisch gemacht. So braucht es eine Konzep­tion, die vor allem den Regeln der dig­i­tal­en Zuschauer­welt fol­gt, wenn Dein virtuelles Event erfol­gre­ich wer­den soll.

In diesem Work­shop lernst Du, worauf es bei dieser Art der Konzep­tion ankommt und wie Du durch den geziel­ten Ein­satz von For­mat­en, Fea­tures und TV-Ele­menten Dein Event auch über Stun­den kurzweilig, inter­ak­tiv und erfol­gre­ich gestal­test. Dabei arbeit­en wir ganz konkret an Dein­er geplanten Veranstaltung!

DOZENTINNEN: Mir­ja Dajani & Vaya Wieser-Weber

Kon­feren­zen, Events oder Messen früher in Hotels, Kon­gresszen­tren und Messe­hallen stattge­fun­den, so fehlt uns bei virtuellen Ver­anstal­tun­gen der Ort des Geschehens.

Mit Hil­fe von Plat­tfor­men geben wir auch in dig­i­tal­en Zeit­en unserem Event ein „zu Hause“. Eine zen­trale Anlauf­stelle sorgt vor, während und nach dem Event für eine zielführende und ein­fache User-Jour­ney und eine max­i­mal inter­ak­tive User-Experience.

In diesem Work­shop lernst Du, aus welchen Kom­po­nen­ten ein virtuelles Event beste­ht und wie diese auf ein­er virtuellen Plat­tform dargestellt wer­den. Je nach Ziel­gruppe und Zweck deines Events wirst du dich für eine Pro­duk­tion­sart entschei­den, welche wiederum auf die Vielzahl an Möglichkeit­en der Plat­tform ein­zahlt. Von ein­er ein­fachen Land­ing Page bis hin zu ein­er 3D Vir­tu­al Venue – wir zeigen dir die Möglichkeit­en und wie du dich für den richti­gen Anbi­eter entscheidest.

DOZENTIN: Anja Wei­de

Projektleiter*innen sind die „Strippenzieher*innen“ in jedem Pro­jekt. Als Schnittstellen-Koordinator*innen hal­ten sie alle Fäden in der Hand, stellen Zeit­pläne auf, haben immer ein wach­sames Auge auf dem Bud­get, fordern notwendi­gen Con­tent ein und sind das Gesicht in Rich­tung des Kun­den und Ansprech­part­ner für alle aktiv­en Dien­stleis­ter. Die richtige Frage zur richti­gen Zeit und vorauss­chauende Hin­weise im Pro­jek­tver­lauf sind Kennze­ichen ein­er guten Pro­jek­tleitung. Auch auf der hybri­den Eventbühne ist diese Posi­tion uner­lässlich. Aber dig­i­tales Denken unter­schei­det sich vom Denken, das Du von realen Events kennst.

In diesem Work­shop lernst Du, wie sich Pro­jek­tleitung bei dig­i­tal­en Events verän­dert hat. Was sind die neuen, (inhaltlichen) Her­aus­forderun­gen, was kennze­ich­net dig­i­tales Denken im Pro­jekt, welche Dien­stleis­ter sind neu und was sind deren Anforderun­gen? Der Work­shop bere­it­et Dich auf das neue, dig­i­tale Denken vor und gibt Dir Tipps und Input mit auf den Weg, um auch im virtuellen Bere­ich die Fäden fest in der Hand hal­ten zu können.

DOZENTINNEN: Kristin West­phal & Mir­ja Dajani

Dig­i­tale Ver­anstal­tun­gen sind auch nach Coro­na nicht mehr wegzu­denken — und die Ansprüche der Zuschauer wer­den höher, denn sie erleben einen Online- oder Hybrid-Event mit den Sehge­wohn­heit­en des Fernse­hens und Kinos. Wer bere­its solche Events geplant und umge­set­zt hat, weiß, dass sich für den Ver­anstal­ter dadurch ganz neue Her­aus­forderun­gen auf­tun: Es muss viel genauer geplant wer­den und die größte Her­aus­forderung ist die Nähe zu den Zuschauern herzustellen, die trotz Stream­ing-Dis­tanz berührt und bewegt wer­den wollen. Eine Lösung ist, die Dra­maturgie ein­er Ver­anstal­tung bere­its im Kopf vorher durch zu spie­len — wie bei einem Film.

In diesem Work­shop entwick­eln wir ein Drehbuch, das noch visueller und inter­ak­tiv­er durch­dacht ist, als wir es vom üblichen Ablauf­plan ein­er Präsen­zver­anstal­tung ken­nen. Ger­ade die inter­ak­tive Ebene birgt ungeah­nte Möglichkeit­en, die wir ger­ade erst zu ent­deck­en begin­nen. In diesem Work­shop erweit­ern wir die Gren­zen dein­er Vorstel­lungskraft, ohne die Boden­haf­tung der tech­nis­chen Mach­barkeit zu verlieren.

DOZENT: Matthias Mess­mer

Bild- und Ton­tech­nik sind bei dig­i­tal­en Events unser Weg zum Zuschauer. Dabei gibt es einiges zu beacht­en: was ist der Unter­schied zwis­chen ein­er Videokon­ferenz und einem Stream? Welche Voraus­set­zun­gen sollte die Loca­tion erfüllen? Wie viele Kam­eras wer­den benötigt? Ein­fach­er Hin­ter­grund oder aufwändi­ge Kulisse? Wie wirken sich Bild und Ton auf die Zuschauer­erfahrung aus?

In diesem Work­shop lernst du, worauf es bei der tech­nis­chen Umset­zung eines dig­i­tal­en Events ankommt. Wir zeigen die unter­schiedlich­sten Setups auf und passen sie auf die Ziel­gruppe an. Dabei schaf­fen wir das Fun­da­ment für den wichti­gen Inhalt dein­er Ver­anstal­tung und machen so das Event zu einem Erleb­nis. Damit die tech­nis­che Umset­zung von der Notwendigkeit zum Mehrw­ert wird.

DOZENT: Rou­ven Öttjes

Eine Kam­era ist wie ein Mess­er, man kann damit Kartof­feln schälen oder eine Flöte schnitzen. (Unerkan­nter Autor)

Richtig einge­set­zt ist die Kam­era, oder bei virtuellen und hybri­den Events, mehrere Kam­eras, dass Auge des Zuschauers.

Den Kam­eras kommt die große Auf­gabe zuteil nicht nur Inhlate, son­dern vor allem die Emo­tio­nen der Ver­anstal­tung zu Ihren Gästen zu trans­portieren.
Unser aller Sehge­wohn­heit­en haben sich an die Qual­ität von TV-Shows gewöh­nt und wollen schon seit langer Zeit nicht mehr ent­täuscht wer­den.
Vor der Pla­nung, den Anforderun­gen an die Loca­tion, der Auswahl der Kam­era-und Licht­tech­nik und bis zur Liveshow erläutert Michael Mir­wald alle Schritte und gibt wertvolle Tips aus sein­er Praxis.

Mit mehr als 15 Jahren Fernse­herfahrung als ver­ant­wortlich­er Kam­era­mann deckt er alle Bere­iche der Kam­er­arar­beit ab und bietet Ihnen einen umfassenden Ein­blick in die Tea­mar­beit seit­ens der Kameraabteilung.

DOZENT: Michael Mir­wald

UNSERE

DOZENTEN

AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS

Ralf Schmitt
Geschäfts­führer
Vaya Wieser-Weber
LEITUNG DER ACADEMY
Mir­ja Dajani
TOP-EXPERTIN FÜR PROJEKTLEITUNG UND KONZEPTION 
Rou­ven Öttjes
EXPERTE FÜR TECHNIK, TON UND BÜHNE
Kristin West­phal
EXPERTIN FÜR PROJEKTLEITUNG
MATTHIAS MESSMER
EXPERTE FÜR REGIE UND DRAMATURGIE
Anja Wei­de
EXPERTIN FÜR EVENT-PLATTFORMEN
MICHAEL MIRWALD
EXPERTE FÜR KAMERA UND SCHNITT

BUCHUNG

1 TAG

POWER WORKSHOPS
€ 2400,–
  • LIVE oder REMOTE 

1/2 TAG

POWER WORKSHOPS
€ 1680,–
  • LIVE oder REMOTE 

90 MIN

POWER WORKSHOPS
€ 1200,–
  • LIVE oder REMOTE 

Alle Preise sind Net­to­preise zzgl. der geset­zlichen MwSt. sowie exk­lu­sive Reise- und Hotelkosten.

KONTAKT

IHRE ANFRAGE

Impul­spi­loten GmbH
Her­lings­burg 6 – 10
22529 Ham­burg

Tele­fon: +49 / 40 / 67 99 5040

E‑Mail: info@impulspiloten.de

Vielen Dank, Ihre Nachricht wurde übermittelt.