Der hybride Events

BLOG

Emotionale Überraschungsmomente durch Musik

Das Gefühl von Miteinan­der, sich mit seinem Sitz­nach­barn aus­tauschen oder seine Reak­tio­nen zum Aus­druck brin­gen, all dass ver­mis­sen nicht nur wir, son­dern auch unsere Teil­nehmer.
Jedoch haben wir in den let­zten Monat­en bewiesen, dass Inhaltsver­mit­tlung auch dig­i­tal am heimis­chen Bild­schirm funk­tion­iert. Was dabei aber auf keinen Fall ver­nach­läs­sigt wer­den darf — die Emo­tion­al­ität. Was bringt diese bess­er rüber als den Ein­satz von Musik. Der Schlüs­sel zum Erfolg für hybride Events. 

WOW-Effekt durch die richtige Musik

Mit der richti­gen Musik möcht­en wir mit­ten ins Herz unser­er Teil­nehmer tre­f­fen. Die passende Auswahl sorgt für die gewün­schte Stim­mung, auch auf dig­i­tal­en und hybri­den Events. Durch die Musik wird eine ganz andere Ebe­nen des Bewusst­seins erre­icht, als Worte es jemals schaf­fen wür­den. Damit trägt Musik ganz beson­ders bei virtuellen Events zu einem großen Teil dazu bei, wie die Zuschauer die gewün­scht­en Inhalte wahrnehmen und die all­ge­meine Atmo­sphäre empfinden.

Ausschöpfung der Pausen

Man ken­nt es, bei jedem noch so inter­es­san­ten Vor­trag, braucht man immer mal wieder Pausen, um die neu erwor­be­nen Infor­ma­tio­nen sack­en zu lassen. Genau diese Pausen nutzen wir, um durch Musik-Acts unseren Teil­nehmern eine Gedanken­pause zu gön­nen. Dafür müssen sie sich noch nicht ein­mal aus dem Stream ausklinken oder den Bild­schirm verlassen. 

Musikalische Interaktion für hybride Events

Emo­tionale Über­raschungsmo­mente sind bei dig­i­tal­en und hybri­den Events nicht zu unter­schätzen. Sie sor­gen dafür, die Aufmerk­samkeit bei den Teil­nehmern auch über einen län­geren Zeitraum zu fes­seln. Sie kön­nen dabei sog­ar selb­st aktiv wer­den, indem sie über den Chat Musik­wün­sche abgeben, die die Musik­erIn­nen dann spon­tan erfüllen. Gute Musik­erIn­nen nehmen The­men der Ver­anstal­tung ad hoc in ihre Song­texte auf, stim­men die the­ma­tis­che Songauswahl auf die Inhalte ab oder kom­ponieren vor­ab ganz eigene Firmensongs.

Künstler die Euer Vertrauen verdienen

Alleine auf der Bühne, ohne Pub­likum, ohne Beifall und dann 100% geben und mit Herzblut per­for­men, das ist schon eine her­aus­fordernde Sit­u­a­tion. Daher rat­en wir Euch, bei eur­er Auswahl auf Weber­fahrene Kün­stler zurückzugreifen. 

Unsere Empfehlung für Euch:

  • Tom Marks: Sänger und Pianist
    Er besitzt ein wahnsin­niges Reper­toire an Songs, die er spon­tan für die Wün­sche der dig­i­tal­en Zuschauer hin abrufen kann.
  • Julius “Chezame” Treike: 5facher Deutsche Beat­boxmeis­ter
    Als Knaller Über­raschungs­gast legt er nicht nur erstaunliche Solop­er­for­mances hin, son­dern agiert darüber hin­aus auch als men­schlich­es Drum Set mit den Musikern.
  • Mr. Loop:  vere­int in ein­er Per­son eine ganze 50-Mann-Band
    Mit sein­er Loop­mas­chine webt er nach und nach einen ganzen Klangtep­pich zu einem Konzert.

Die kreativ­en Gestal­tungssspiel­räume bieten je nach Kom­mu­nika­tion­sziel für hybride Events viele span­nende Möglichkeiten

Wen ihr Unter­stützung braucht, bei der Wahl der Kün­stler, tech­nis­chen Umset­zung eines dig­i­tal­en Events oder der inhaltlichen Gestal­tung – sprecht uns gerne an!

Bis dahin — bleibt flexibel

Euer Ralf Schmitt und das Team der Impulspiloten

Diese Beiträge kön­nten Dir auch gefallen:

Vielen Dank, Ihre Nachricht wurde übermittelt.