Der hybride Events

BLOG

Hybride IdeenExpo war der Knaller!

Die hybride Ideen­Ex­po hat die Erwartun­gen der Ver­anstal­ter übertrof­fen. Über 70.000 Schü­lerin­nen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Unternehmen ver­fol­gten das prall gefüllte Pro­gramm, das an zwei Tagen im Juli aus der Event­lo­ca­tion H’UP auf dem han­nover­schen Messegelände gestreamt wurde.

IdeenExpo 2021 — der Kunde

Die Ideen­Ex­po wurde 2007 mit dem Ziel, junge Men­schen für Natur­wis­senschaften und Tech­nik zu begeis­tern, als gemein­same Ini­tia­tive der Poli­tik und Wirtschaft gegrün­det. Alle zwei Jahre zeigen Unternehmen, Hochschulen und Bil­dung­sein­rich­tun­gen auf dem Messegelände Han­nover Inno­va­tio­nen in den MINT-Berufs­feldern (Mathe, Infor­matik, Natur­wis­senschaften und Tech­nik). Die Ideen­Ex­po gilt mit rund 400.000 BesucherIn­nen als Europas größtes Jugend-Event dieser Art. Die ein­tritts­freie Ver­anstal­tung will ins­beson­dere durch Mit­mach-Aktio­nen junge Men­schen für Natur­wis­senschaften und Tech­nik begeistern.

Das Ziel

Auf­grund der geän­derten Rah­menbe­din­gun­gen durch die COVID-19 Pan­demie kon­nte die Großver­anstal­tung nicht in gewohn­tem Umfang stat­tfind­en. Stattdessen war des Wun­sch, einen hybri­den Ableger des ursprünglichen Ideen­Ex­po-For­mates durchzuführen. Klar war, dass die Ker­nele­mente der Ideen­Ex­po, mit ihren spek­takulären Mit­mach-Aktio­nen und dem haut­na­hen Erleben von außergewöhn­lichen Exponat­en, nicht voll­ständig dig­i­tal über­set­zt wer­den kon­nte. Stattdessen sollte ein eigen­er, virtueller Ler­nort zur Beruf­sori­en­tierung im MINT-Bere­ich geschaf­fen wer­den, der mit Spaß und unter­hal­tenden Inhal­ten die Begeis­terung der jun­gen Ziel­gruppe der Jahrgangsstufen 7 – 13 weckt

Die Umsetzung

Auf­grund eines niedergin­gen Inzi­den­zw­ertes kon­nte die dig­i­tale Ideen­Ex­po als hybrides Event mit dig­i­talem Pub­likum an den Bild­schir­men und ergänzen­dem Live-Pub­likum vor Ort durchge­führt wer­den. Dazu konzip­ierten die Impul­spi­loten ein auf zwei Tage aus­gerichtetes Büh­nen-Pro­gramm, dass bewusst zur Unter­richt­szeit der Ziel­gruppe zwis­chen 9.00 und 13.30 Uhr statt fand. Ins­ge­samt 600 Schü­lerIn­nen erlebten das Pro­gramm live vor Ort in Han­nover. Gle­ichzeit sahen die dig­i­tal­en Teil­nehmerIn­nen die Show per Stream in Klassen­z­im­mern in ganz Deutschland.

Das hybride Event-Programm:

Das Büh­nen­pro­gramm der dig­i­tal­en Ideen­Ex­po bestand aus einem Mix aus Infos, Breaks, Shows & beson­deren High­lights. Die einzel­nen Aktio­nen wur­den im Hin­blick auf die Sehge­wohn­heit­en des großen Onlinepub­likum angepasst, bewusst kurz gehal­ten und im schnellen Wech­sel geplant.

Wissenschaftsshows, Mitmachaktionen, Graphic Recording und Music-Breaks

  • Spek­takuläre Live-Exper­i­mente mit Wis­senschaft­skün­stler Jacob Beautemps, bekan­nt vom YouTube-Kanal „Break­ing Lab“ und Dok­tor Whatson.
  • Live-Talks und Video-Snacks mit MrWissen2Go und weit­eren Influ­encerin­nen und Influ­encern Stars der Social Media-Szene wie Rewin­side und Sosopinkypie
  • Inter­ak­tives Quiz mit großar­ti­gen Gewinnchancen
  • Unver­wech­sel­bare Music-Breaks mit dem 5‑fachen Beat­box­ing­meis­ter Chezame
  • Graph­ic Record­ing mit Ingrid Wen­zel
  • Mod­eriert­er Live-Talks mit Gästen aus der Poli­tik, wie Nieder­sach­sens Min­is­ter­präsi­dent Stephan Weil, Wirtschaftsmin­is­ter Dr. Bernd Althus­mann und Umwelt­min­is­ter Olaf Lies.
  • Club Zukun­ft- Der Rat­ge­ber zur Berufsfindung
  • Berufe „LIVE“ — Auf Augen­höhe mit Auszu­bilden­den und Studierenden
  • Konz­erte von Clue­so und Passpartout

Virtuelle Messeplattform

Ergänzend zum Live-Büh­nen­pro­gramm präsen­tierten sich knapp 100 Aussteller und Insti­tute aus Wirtschaft und Wis­senschaft auf der dig­i­tal­en Messe­plat­tform. Die Schü­lerIn­nen trafen an den virtuellen Stän­den von 9.00 – 16.00 reale Ansprech­part­ner­In­nen, mit denen sie via Live-Chat oder Video-Call direkt in Kon­takt treten kon­nten, um sich über Aus­bil­dungs­berufe und Stu­di­en­möglichkeit­en aus erster Hand zu informieren.

Das Ergebnis

Analy­sen der Zugriff­szahlen ergaben, dass das For­mat an bei­den Tagen über 70.000 Zuschauer erre­icht hat. Die Zugriffe erfol­gten in ganz Deutsch­land, und sog­ar aus dem europäis­chen Aus­land sahen Inter­essierte das Pro­gramm. Ins­ge­samt stammten 85 Prozent der Zuschal­tun­gen aus der Kernziel­gruppe der Jugendlichen in der Berufsorientierung.

Auf­grund der tollen Res­o­nanz zur Pre­miere der dig­i­tal­en Ideen­Ex­po ist es in Zukun­ft geplant, sie als fes­ten Pro­gramm­punkt in den Jahren zwis­chen den Live-Ver­anstal­tun­gen zu etablieren – als „Kleine Schwest­er“ für das große Live-Event im jew­eils darauf­fol­gen­den Jahr.

Die Inhalte der dig­i­tal­en Ideen­Ex­po 2021 sind nach der kosten­losen Reg­istrierung noch bis Okto­ber 2021 hier abruf­bar

Bis dahin  — bleibt flexibel

Euer Ralf Schmitt und das Team der Impulspiloten

Diese Beiträge kön­nten Dir auch gefalleen:

4 hybride Events mit WOL #Frauen­Stärken

10 Facts für Dein hybrides Event, das rockt! 

7 Event­for­mate für die Zukun­ft — neues Whitepaper

Vielen Dank, Ihre Nachricht wurde übermittelt.