Digitales Jugendevent – IdeenExpo 2021

Projekt teilen:

Impulspiloten-digitale-IdeenExpo-2021-Stage-Moderatoren

Die Digitale IdeenExpo hat die Erwartungen der Veranstalter übertroffen. Über 70.000 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Unternehmen verfolgten das prall gefüllte Programm, das an zwei Tagen im Juli aus der Eventlocation H’UP auf dem hannoverschen Messegelände gestreamt wurde.

DIGITALE IDEENEXPO 2021 – DER KUNDE

Die IdeenExpo wurde 2007 mit dem Ziel, junge Menschen für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern, als gemeinsame Initiative der Politik und Wirtschaft gegründet. Alle zwei Jahre zeigen Unternehmen, Hochschulen und Bildungseinrichtungen auf dem Messegelände Hannover Innovationen in den MINT-Berufsfeldern (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Die IdeenExpo gilt mit rund 400.000 BesucherInnen als Europas größtes Jugend-Event dieser Art. Die eintrittsfreie Veranstaltung will insbesondere durch Mitmach-Aktionen junge Menschen für Naturwissenschaften und Technik begeistern.

DAS ZIEL

Aufgrund der geänderten Rahmenbedingungen durch die COVID-19 Pandemie konnte die Großveranstaltung nicht in gewohntem Umfang stattfinden. Stattdessen war des Wunsch, einen digitalen Ableger des ursprünglichen IdeenExpo-Formates durchzuführen. Klar war, dass die Kernelemente der IdeenExpo, mit ihren spektakulären Mitmach-Aktionen und dem hautnahen Erleben von außergewöhnlichen Exponaten, nicht vollständig digital übersetzt werden konnte. Stattdessen sollte ein eigener, virtueller Lernort zur Berufsorientierung im MINT-Bereich geschaffen werden, der mit Spaß und unterhaltenden Inhalten die Begeisterung der jungen Zielgruppe der Jahrgangsstufen 7 – 13 weckt.

 

DIE UMSETZUNG

Aufgrund eines niedergingen Inzidenzwertes konnte die digitale IdeenExpo als hybrides Event mit digitalem Publikum an den Bildschirmen und ergänzendem Live-Publikum vor Ort durchgeführt werden. Dazu konzipierten die Impulspiloten ein auf zwei Tage ausgerichtetes Bühnen-Programm, dass bewusst zur Unterrichtszeit der Zielgruppe zwischen 9.00 und 13.30 Uhr statt fand. Insgesamt 600 SchülerInnen erlebten das Programm live vor Ort in Hannover. Gleichzeit sahen die digitalen TeilnehmerInnen die Show per Stream in Klassenzimmern in ganz Deutschland.

Das Programm

Das Bühnenprogramm der digitalen IdeenExpo bestand aus einem Mix aus Infos, Breaks, Shows & besonderen Highlights. Die einzelnen Aktionen wurden im Hinblick auf die Sehgewohnheiten des großen Onlinepublikum angepasst, bewusst kurz gehalten und im schnellen Wechsel geplant.

  • Wissenschaftsshows, Mitmachaktionen, Graphic Recording und Music-Breaks
  • Spektakuläre Live-Experimente mit Wissenschaftskünstler Jacob Beautemps, bekannt vom YouTube-Kanal „Breaking Lab“ und Doktor Whatson.
  • Live-Talks und Video-Snacks mit MrWissen2Go und weiteren Influencerinnen und Influencern Stars der Social Media-Szene wie Rewinside und Sosopinkypie.
  • Interaktives Quiz mit großartigen Gewinnchancen
  • Unverwechselbare Music-Breaks mit dem 5-fachen Beatboxingmeister Chezame
  • Graphic Recording mit Ingrid Wenzel
  • Von Janine Utsch und Felix Uhlig moderierter Live-Talks mit Gästen aus der Politik, wie Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann und Umweltminister Olaf Lies.
  • Club Zukunft- Der Ratgeber zur Berufsfindung
  • Berufe „LIVE“ – Auf Augenhöhe mit Auszubildenden und Studierenden
  • Konzerte von Clueso und Passpartout
  • Virtuelle Messeplattform

Ergänzend zum Live-Bühnenprogramm präsentierten sich knapp 100 Aussteller und Institute aus Wirtschaft und Wissenschaft auf der digitalen Messeplattform. Die SchülerInnen trafen an den virtuellen Ständen von 9.00 – 16.00 reale AnsprechpartnerInnen, mit denen sie via Live-Chat oder Video-Call direkt in Kontakt treten konnten, um sich über Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten aus erster Hand zu informieren.

DAS ERGEBNIS

Analysen der Zugriffszahlen ergaben, dass das Format an beiden Tagen über 70.000 Zuschauer erreicht hat. Die Zugriffe erfolgten in ganz Deutschland, und sogar aus dem europäischen Ausland sahen Interessierte das Programm. Insgesamt stammten 85 Prozent der Zuschaltungen aus der Kernzielgruppe der Jugendlichen in der Berufsorientierung.

Aufgrund der tollen Resonanz zur Premiere der digitalen IdeenExpo ist es in Zukunft geplant, sie als festen Programmpunkt in den Jahren zwischen den Live-Veranstaltungen zu etablieren – als „Kleine Schwester“ für das große Live-Event im jeweils darauffolgenden Jahr.

Die Inhalte der digitalen IdeenExpo 2021 sind nach der kostenlosen Registrierung noch bis Oktober 2021 hier abrufbar.

Dieses Projekt teilen

Akademie

für Events

Ralf Schmitt

Moderator & Speaker